Zurück zur Übersicht

Katjas Testbericht: NAF Pflegeprodukte

Donnerstag, 31 Mai 2018

Dieses Mal stand ein Test der Pflegeprodukte von NAF an und Katja hat ihr Pony Amy so richtig verwöhnen können. Was beide davon halten, könnt ihr in Katjas neuem Blogbeitrag lesen.

NAF Pflegeprodukte 

Vor einiger Zeit erreichte uns ein Paket der Firma NAF mit tollen Pflegeprodukten. Schon beim Auspacken war ich positiv überrascht, denn alle Flaschen haben ein schickes Design und das Auge entscheidet ja nun mal auch mit. Beim Auspacken habe ich erstmal geschaut, welche Produkte sich in dem Paket befinden. Wir haben neben einer Einflechthilfe, einem Mähnenpflegespray, einem Fleckenentferner und einem Pflegeöl auch ein super cooles Shampoo erhalten. 


Das Shampoo hatte es mir zunächst am meisten angetan, da die pinke Flasche mit dem Ponypowershampoo einfach ein Lächeln in mein Gesicht gezaubert hat. Das Shampoo selbst ist rosa und ein Traum für jedes Pferdemädchen. Zunächst habe ich dann erstmal alle Etiketten studiert und die Beschreibungen klangen sehr vielversprechend. Selbstverständlich wollte ich die Produkte nun auch testen und mir selbst ein Bild machen. 

NAF Shine On Spray 

Das Spray dient zur Pflege von Mähne und Schweif, kann aber auch auf das Fell gesprüht werden. Es erhöht die Kämmbarkeit und verleiht dem Fell und den Haaren einen natürlichen Glanz. Da für mich das normale Fell aber nicht glänzen muss, verwenden wir es nur zur Mähnen- und Schweifpflege. 

Als Erstes habe ich das Mähnen- und Schweifspray getestet. Dafür habe ich mir zunächst eine kleine Menge auf die Hand gesprüht, um den Geruch zu testen. Das Spray riecht sehr angenehm und lässt sich dank eines speziellen Sprühkopfs gut auf Mähne und Schweif verteilen. Nach etwa 3-4 Sprühstößen habe ich dann begonnen die Haare zu bürsten. Das Ergebnis war sehr zufriedenstellend, Mähne und Schweif ließen sich ohne große Mühe von Knoten und Dreck befreien. 

Die Wirkung hält im Übrigen auch noch am nächsten Tag an. Es ist möglich Mähne und Schweif auch ohne eine weitere Anwendung am Folgetag problemlos zu entwirren. Amys Haare fühlten sich angenehm weich an und fielen nach der Anwendung fluffig. 

NAF Pimp My Pony Shampoo 

Das Shampoo dient zur Reinigung von Mähne und Schweif, ich wasche aber auch gerne den Fesselbehang damit. 

Wie ich ja eingangs bereits erwähnt habe, hatte es mir das Shampoo ja von Beginn an sehr angetan. Da Amys Schweif vom vielen auf der faulen Haut liegen sehr dreckig war, haben wir die ersten Sonnenstrahlen genutzt, um den Schweif wieder zu säubern. 

Gerade bei weißen Schweifhaaren ist es schwierig, diese wieder ganz sauber zu bekommen. Zunächst habe ich den Schweif nass gemacht und anschließend zu einem Klecks des Shampoos gegriffen. Das Shampoo hat ebenfalls einen sehr angenehmen Geruch und ließ sich gut auf den Schweif auftragen. Das Shampoo hat schön geschäumt und ich habe es gut einmassiert. Im Gegensatz zu meinem letzten Shampoo reichte hier auch eine verhältnismäßig kleine Menge Shampoo aus, um den Schweif einmal komplett einzuschäumen.


Nach dem Auswaschen war schon eine deutliche Verbesserung zu sehen, allerdings war ich noch nicht ganz zufrieden und habe den Schweif ein zweites Mal komplett eingeschäumt. Ich muss dazu sagen, dass ich den Schweif immer mindestens zwei Mal einschäume, je nachdem sogar noch ein drittes Mal. Nach dem erneuten Ausspülen war ich zufrieden, denn der Schweif sah wieder aus wie neu. Da es die erste Wäsche nach dem Winter war, war das doppelte Einschäumen einfach mal nötig, wobei ich mir vorstellen kann, dass bei regelmäßigem Waschen eine einfache Schäumung vollkommen genügt. 

Nach dem Waschen sind wir zum Trocknen eine Runde grasen gewesen und anschließend habe ich das Ergebnis genauer betrachtet. Nach dem Trocknen fiel der Schweif locker und frisch. Was mich besonders überrascht hat war das Gefühl beim Anfassen. Der Schweif hat sich tatsächlich zu 100 % sauber angefühlt. Nach der Anwendung von Pflegesprays fühlt sich der Schweif ja oft weich an, bzw. sehr stumpf von Staub und Dreck, nach der Wäsche war der Schweif dann aber wirklich griffig und natürlich. Das Ergebnis hat mich sehr überzeugt. 

NAF Braid It Up 

Das Spray ist eine Art Schaumfestiger für Pferde. Es macht die Mähne griffiger und gibt Zöpfen einen besseren Halt. Das Einflechten der Mähne wird somit erleichtert und die Frisur erhält eine bessere Stabilität. 

Da Amy ja eine recht lange und dicke Mähne hat, schwitzt sie bei der Arbeit grade im Sommer darunter sehr. Deshalb mache ich zum Reiten gerne mal einen Bauernzopf. Auch den Schopf flechte ich gerne mal ein, da das Pony so einfach etwas besser sieht, als wenn sie die ganze Zeit Haare im Gesicht hängen hat. 

Während unsere Reitbeteiligung immer wirklich schöne Zöpfe flechtet, werden meine in der Regel weniger schick. Ich habe einfach 2 linke Hände und oft fällt meine Frisur schon nach einigen Runden im Trab auseinander. Somit war ich gespannt auf den Test dieser Einflechthilfe. 

Ich habe die Mähne eingesprüht und hatte tatsächlich das Gefühl, dass sich die Mähne griffiger anfühlt. Nachdem ich einen Bauernzopf geflochten habe, habe ich noch einmal über die fertige Frisur gesprüht. Nach der Reiteinheit sah der Zopf diesmal tatsächlich noch besser aus, als ohne den Einsatz des Sprays. Ich denke, dass so ein Spray vor allem für Turnierreiter, die oft einflechten eine gute Hilfe ist. 

NAF Oil It Well 

Bei dem Öl handelt es sich um ein Pflegeprodukt für den ganzen Pferdekörper. Das Öl kann auf die Nase, die Beine oder auch das Fell aufgetragen werden. Das Öl soll das Licht reflektieren und bestimmte Partien des Pferdes besonders hervorheben. Wer sein Pferd für eine Show oder fürs Turnier besonders herausputzen möchte, ist hier an der richtigen Adresse. 

Grundsätzlich bin ich kein Fan von der Vorstellung, dass mein Pferd künstlich glänzt. Das liegt vielleicht auch einfach daran, dass ich selber niemand bin, der sich schminkt. Für mich liegt die Schönheit des Pferdes in der Natur und für mich reicht eine auffällige Ausrüstung eine schick gekämmte Mähne völlig aus. Dennoch wollte ich das Produkt natürlich einmal testen. 

Mit einem Schwamm habe ich das Öl vorsichtig auf Amys Beine aufgetragen. Man sieht schon einen Effekt, aber ich muss ehrlich sagen, dass dieses Produkt so gar nicht meins ist. Für ein Showöl erfüllt es sicher seinen Zweck, aber solch ein Produkt passt einfach nicht zu uns. Sowohl Amy als auch ich laufen lieber ungeschminkt durch das Leben. 

Der Einsatz für eine Show, Körung oder ein besonderes Fotoshooting macht natürlich für einige Pferdeleute sicher viel Sinn. 

NAF Muck Off Stain Remover 

Bei dem Produkt handelt es sich um einen Fleckenentferner. Das Spray wird einfach auf schmutzige Stellen aufgetragen und hilft bei der Entfernung von Flecken. Es ist kein Shampoo und somit ist kein Abwaschen nötig. Ideal für helle Pferde und besonders bei kalten Temperaturen, bei denen man sein Pferd nicht duschen möchte. 

Auf diesen Test war ich besonders gespannt, denn Flecken einfach durch Einsprühen wegzuzaubern klingt doch sehr verlockend. Amy hat sehr helle, fast schon weiße Beine und somit öfter mal kleine Flecken. Natürlich spritze ich meinem Pferd nicht bei jedem Schmutzfleck immer die Beine ab, aber wenn beispielsweis ein Fotoshooting ansteht, dann ist es natürlich schön, wenn keine Gras- oder Schlammflecken an den Pferdebeinen sind. 


Als ich Amy erwartungsvoll von der Wiese geholt habe, um den Test zu beginnen kam die Enttäuschung: Das Pferd war einfach komplett sauber. Zum Glück ist auf das Pony Verlass und am nächsten Tag hatte ich dann mehr als einen Fleck zum Testen. Ich habe das Spray dann direkt an einem dunklen Fleck getestet. Nach dem Aufsprühen habe ich 5 Minuten gewartet und geschaut, was passiert. 

Die Flecken lösen sich durch den Fleckenentfernen tatsächlich auf. Bei einigen Flecken habe ich nach dem Einwirken nochmal drüber gebürstet, aber gerade kleine Flecken ließen sich super entfernen. Bei großen Grasflecken hatte ich mir eine bessere Wirkung erhofft, aber Matschflecken lassen sich gut entfernen. Ich denke vor allem Besitzer heller Pferde haben ihre Freude an diesem Spray. Natürlich darf ein Pferd auch mal Flecken haben, aber wenn ein besonderes Event ansteht, finde ich es gut, dass man Flecken schnell und einfach entfernen kann. 

Insgesamt bietet NAF eine schöne Auswahl an verschiedenen Pflegeprodukten. Während Shampoo etwas für jeden Pferdebesitzer ist, gibt es auch spezielle Produkte wie das Showöl für besondere Anlässe. Für uns ist das Pony Shampoo klarer Favorit, dicht gefolgt vom Mähnenspray. Ich kann die Produkte weiterempfehlen und bin mit den Pflegeergebnissen insgesamt zufrieden. 


Favoriten Kategorien

Ihre Filter

Unsere Internetseite verwendet teilweise sogenannte cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen und dadurch unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.