Stalldecken

Stalldecken

27 Artikel
Anzahl pro Seite
Sortieren nach
Filter

Eine warme Decke für dein Pferd

In unserem Sortiment findest du eine Vielzahl an Stalldecken mit unterschiedlichen Eigenschaften und Qualitäten. Darunter sind Decken von Topmarken wie Bucas, Horseware und Harry’s Horse, ebenso wie Decken unserer Hausmarken und anderer Hersteller. Einige Decken lassen sich durch Klettverschlüsse und Schnallen mit entsprechenden Outdoordecken verbinden und eignen sich damit perfekt als Unterdecke. Die Dicke der Füllung reicht dabei von 100gr über 150gr, 200gr und 300gr bis zu 500gr und einige Modelle sind mit einem Halsteil ausgestattet. Welche Decke du benötigst, ist dabei abhängig von deinem Pferd. Viele Pferde benötigen keine Stalldecke, andere finden die zusätzlich Wärme besonders angenehm, beispielsweise weil sie geschoren, krank oder alt sind. Viele weitere nützliche Informationen bezüglich der Deckenwahl und Größenbestimmung findest du in unserem Deckenratgeber.

Der Nutzen einer Stalldecke

Wie der Name bereits verrät, ist eine Stalldecke vor allem für den Gebrauch im Stall konzipiert. Sie ist atmungsaktiv und leichtgewichtig und es gibt sie mit vielen verschiedenen Füllmengen. Vor allem bei geschorenen Pferden empfiehlt sich die Verwendung einer Stalldecke. Sie gibt dem Pferd nicht nur die Wärme, welche es durch das fehlende Winterfell verliert, sondern schützt es ebenso vor eventueller Zugluft. Sobald dein Pferd den Stall verlässt und beispielsweise auf den Paddock oder die Koppel geht, solltest du die Stalldecke durch eine Outdoordecke ersetzen, da Stalldecken nicht wasser- und winddicht sind. Alternativ kannst du auch eine Stall- und Outdoordecke wählen, welche du miteinander kombinieren kannst. Dies ist beispielsweise bei vielen Decken von Bucas und Horseware der Fall. Durch ein Verbindungssystem kannst du die Decken aneinander befestigen und die Wasserdichtheit der Outdoordecke mit der Wärme der Stall- oder Unterdecke kombinieren.

Denier bestimmt die Reißfestigkeit

Die Stärke des Stoffes wird anhand der Feinheit der Faser bestimmt. Dies wird in der Einheit Denier ausgedrückt (Kurzform D, dies kommt einigen vielleicht schon aus der Welt der Seidenstrumpfhosen bekannt vor). Je höher die Feinheit der Faser, desto stärker und reißfester die Decke. Ein Material mit bis zu 450D besitzt nur eine geringe Reißfestigkeit, und wird deshalb eher selten für Pferdedecken im Outdoorgebrauch verwendet. Die am häufigsten zu findende Stärke ist 600D, welche für die meisten Pferdedecken vollkommen ausreichend ist. Benötigst du eine besonders starke Decke, weil dein Pferd oder seine Herdenkumpels gerne daran ziehen und reißen? Dann sind Decken mit bis zu 2000D genau richtig für dich. Um die Stoffe noch beständiger zu machen, wird oftmals die Rip-Stop Technik angewendet. Hierzu wird in quadratischer Anordnung ein Draht mit eingewoben, welcher das Material noch reißfester macht und das Risiko des Weiterreißens eines Lochs minimiert. Schlussendlich ist jedoch keine Decke zu 100% gegen äußere Einflüsse, wie scharfe Kanten oder Pferdezähne, gewappnet.

Das Innenfutter deiner neuen Decke

Nylon, Fleece Baumwolle? Bei der Wahl des Innenfutters einer Pferdedecke, also des Materials welches auf dem Pferd aufliegt, werden diese drei am häufigsten verwendet. Nylon ist bekannt für seine elastische, glatten und langlebigen Eigenschaften. Es ist außerdem das Material, bei welchem Scheuerstellen am Pferd am seltensten auftreten und welches deshalb besonders populär ist. Baumwolle ist ein natürliches Material und besticht vor allem durch ihre weichen, leichtgewichtigen, feuchtigkeitsabsorbierenden und atmungsaktiven Eigenschaften. Der größte Vorteil der Fleecefutters ist es, dass es besonders atmungsaktiv ist und Körperfeuchtigkeit schnell aufnimmt und nach außen weiterleitet. Es ist außerdem sehr isolierend, weich, warm, bequem und leichtgewichtig. Ein Fleecefutter in einer Decke kann deshalb etwa mit einer traditionellen 50gr-Füllung gleichgesetzt werden.

Welche Decke bei welcher Temperatur?

Die thermoneutrale Zone, also die Wohlfühltemperatur, eines ungeschorenen Pferdes liegt zwischen -5 und +15°C. Dies bedeutet, dass es bei diesen Temperaturen weder vor Kälte zittert noch vor Hitze schwitzt. Bei geschorenen Pferden ist diese Spanne etwas kleiner und liegt etwa zwischen +10 und +15°C. Sobald die Temperaturen sinken und die Tage kürzer werden, beginnt dein Pferd ein dichteres Winterfell zu entwickeln. Bei niedrigen Temperaturen stellt es seine Haare auf, so entwickelt sich eine isolierende Luftschicht im Fell. Möchtest du verhindern, dass dein Pferd „seine Winterjacke anzieht“, solltest du frühzeitig mit dem Eindecken beginnen. In der Regel gilt, dass Pferde bei Temperaturen über +15°C keine Decke benötigen. Bei +10 bis +15°C kannst du an Regentagen über eine ungefütterte Regendecke nachdenken, unter +10°C kannst du diese auch durch eine leicht gefüllte Winterdecke ersetzen. Eine wasserdichte Decke schützt dabei nicht nur vor Regen, sondern ist auch winddicht. Fallen die Temperaturen unter den Gefrierpunkt, ist das Eindecken mit einer 300gr-Decke sinnvoll, eventuell kannst du auch eine 400gr-Decke verwenden. Ist die Kälte besonders beißend oder dein Pferd sehr empfindlich (z.B. weil es komplett geschoren ist), können viele Decken auch noch mit einem zusätzlichen Halsteil versehen werden. Achte darauf, dass dein Pferd es unter seiner Decke nicht zu warm hat, denn oftmals setzen wir das Kälteempfinden der Pferde mit unserem gleich. Weiße Stellen am Innenfutter der Decke sind dann ein deutliches Anzeichen dafür, dass dein Pferd unter seiner Decke geschwitzt hat. Die oben genannten Werte sind dabei jedoch nur Richtlinien, da Pferde ein individuelles Wärmeempfinden haben und manchen schneller kalt wird als anderen.

Online bestellen

Im Onlineshop von Epplejeck findest Du viele Stalldecken für jedes Wetter und jede Temperatur. Bestelle superschnell und ganz einfach. Du hast 30 Tage Bedenkzeit und ab einem Einkaufswert von €99 fallen keine Versandkosten an. Bist du eher der Typ, der alles anfassen, anprobieren und vergleichen möchte? Dann komm uns in einer unserer Filialen besuchen!
Favoriten Kategorien

Unsere Internetseite verwendet teilweise sogenannte cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen und dadurch unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.