Favoriten Kategorien

Allgemeine Geschäftsbedingungen


Artikel 1 Gültigkeit dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen

  • Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen, die durch Epplejeck Reitsport, mit Sitz in Drachten, nachfolgend Epplejeck genannt, eingegangen werden.
  • Der Auftrag oder die Bestellung des Auftragsgebers gilt als Anerkennung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen. 
  • Besondere, von den allgemeinen Geschäftsbedingungen von Epplejeck abweichende Geschäftsbedingungen sind nur dann gültig, wenn sie schriftlich festgelegt sind.

Artikel 2 Allgemeine Geschäftsbedingungen von Vertragspartnern und/oder Dritten

  • Epplejeck erkennt die Gültigkeit von allgemeinen Geschäftsbedingungen von Vertragspartnern und/oder Dritten nur dann an, wenn diese schriftlich vereinbart werden.
  • Die eventuelle Gültigkeit solcher allgemeinen Geschäftsbedingungen ändert jedoch nichts an der Gültigkeit der allgemeinen Geschäftsbedingungen von Epplejeck, mit der Ausnahme, dass diese den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Vertragspartner und/oder Dritten widersprechen.  
  • Die allgemeinen Geschäftsbedingungen werden von Epplejeck nur unter den oben genannten Konditionen anerkannt und gelten nur für die dafür bestimmte Transaktion. Spätere Transaktionen werden nicht automatisch erneut unter diesen Bedingungen abgehandelt. 

Artikel 3 Angebote

  • Wenn nicht ausdrücklich anders erwähnt, sind alle Angebote und Bestellungen freibleibend. Die angegebenen Preise verstehen sich für Lieferung ab Werk oder Lager Epplejeck ausschließlich MwSt und Verpackung.
  • Gedruckte Texte von Epplejeck können ohne vorherige Information geändert werden. Epplejeck ist durch sie nicht gebunden.

Artikel 4 Absprachen

  • Absprachen und Vereinbarungen mit untergeordneten Mitarbeitern von Epplejeck sind nicht bindend wenn sie nicht schriftlich von Epplejeck bestätigt werden. Als untergeordnete Mitarbeiter sind in diesem Zusammenhang alle Arbeitnehmer zu betrachten, die keine Prokura haben.

Artikel 5 Vertrag 

  • Der vertragliche Kauf oder Verkauf von Gütern kommt erst durch schriftliche Bestätigung von Epplejeck verbindlich zustande. 
  • Jeder mit Epplejeck eingegangene Vertrag enthält den Vorbehalt des Rücktrittsrecht vom Vertrag, wenn aufgrund von Kreditauskünften Informationen vorliegen, aus denen sich Zweifel hinsichtlich der Zahlungsfähigkeit ergeben. Dies liegt ausschließlich in der Beurteilung von Epplejeck. Der Auftraggeber ist damit einverstanden, dass Epplejeck nötigenfalls Auskünfte über ihn einholt.
  • Informationen über die angebotene Ware, wie z.B. Eigenschaften, Maße, Farbe usw. wie auch Informationen in Drucksachen, Zeichnungen, Abbildungen usw., die durch Epplejeck dem Angebot beigefügt, sind für Epplejeck nicht bindend und werden in gutem Vertrauen gegeben.

Artikel 6 Preise 

  • Alle Verträge werden stets geschlossen aufgrund der zu diesem Zeitpunkt geltenden Preise.  
  • Preislisten und Reklamematerial sind Änderungen unterworfen und sind nicht rechtsverbindlich. 
  • Wenn nach Vertragsabschluss die Preise von Löhnen, Sozialabgaben, MwSt usw. erhöht werden, auch wenn dies geschieht als Folge von schon beim Angebot vorauszusehender Umstände, können diese weiterberechnet werden. 
  • Wenn die Preisänderung mehr als 5% der vereinbarten Transaktion beträgt, haben beide Parteien das Recht eine allgemeine Verrechnung zu verlangen.


Artikel 7 Teillieferung

  • Jede Teillieferung, zu verstehen u.a. als Lieferung von Waren einer zusammengesetzten Bestellung, kann in Rechnung gestellt werden. In diesem Fall muss die Bezahlung gemäß den Bestimmungen in Artikel 22 „Bezahlung“ erfolgen.

Artikel 8 Verpackung

  • Wenn nötig wird die Verpackung gegen Selbstkostenpreis berechnet und nicht zurückgenommen. Die Notwendigkeit des Gebrauchs von Verpackung unterliegt der Beurteilung von Epplejeck.

Artikel 9 Anzahlung

  • Epplejeck ist berechtigt, bei Vertragsabschluss eine Anzahlung von mindestens 25% zu verlangen. Wenn durch ein zurechenbares Versäumnis in der Erfüllung des Vertrages von Seiten Epplejeck’s der Vertrag aufgelöst wird, dann hat der Auftraggeber ein Recht auf die Rückzahlung der geleisteten Anzahlung und eines Schadensersatzes, wie weiter in diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen geregelt ist, wobei in jedem Fall die gesetzlich festgelegten Verzugszinsen über den von ihm vorausgezahlten Betrag bezahlt werden. 

Artikel 10 Transport

  • Der Versand geschieht auf die Art und Weise wie von Epplejeck angegeben. Wünscht der Auftraggeber die Sendung auf eine andere Art und Weise zu empfangen, z.B. durch eine Eil- oder Expresssendung, sind die damit verbundenen Mehrkosten für seine Rechnung.
  • Wenn nicht anders vereinbart sind die Kosten für Rücksendungen immer für Rechnung des Absenders.


Artikel 11 Lieferung und Versandkosten

  • Wir berechnen €9,95 Versandkosten für Deutschland, Belgien und Luxemburg. Die Versandkosten in die Schweiz betragen €33,60, nach Österreich €26,30. Bei Teillieferungen fallen die Versandkosten selbstverständlich nur einmal an. Ab einem Bestellwert von €250.- berechnen wir keine Versandkosten mehr. Wir liefern mit PostNL.
    Bei internationalen Bestellungen richten sich die Versandkosten nach Größe und Gewicht des Pakets. Für Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union, müssen anfallende Steuern und Zölle von Ihnen übernommen werden. Versandkosten, Nachnahmegebühren, Steuern und Zölle können nicht erstattet werden.


Artikel 12 Liefertermine

  • Wenn nicht anders vereinbart sind die vereinbarten Lieferfristen keine endgültigen Fristen. Bei nicht fristgerechter Lieferung muss der Auftraggeber Epplejeck schriftlich den Mangel aufzeigen.
  • Die Lieferfristen sind in der Erwartung festgelegt, dass keine Hinderungsgründe für Epplejeck bestehen, die Ware zu liefern.  
  • Wenn bestellte oder zur Reparatur angebotene Ware nach dem Verstreichen der Lieferfrist nicht durch den Auftraggeber abgenommen wird, steht die Ware maximal einen Monat auf seine Rechnung und seinem Risiko zu seiner Verfügung auf Lager.

Artikel 13 Mehr- und Minderaufwand

  • Die Arbeit umfasst nur dasjenige, was zwischen den Parteien schriftlich vereinbart wurde.
  • Mehr- oder Minderaufwand, der während der Ausführungen der Arbeiten mündlich oder schriftlich aufgetragen wird, kommt für Verrechnung in Frage.
  • Von Epplejeck gemachte Kosten, die ihren Ursprung ohne Schuld von Epplejeck haben, können bei dem Auftraggeber in Rechnung gestellt werden.
  • Die Gültigkeit dessen, was in Artikel 7A:1646 B.W. bestimmt ist, wird ausdrücklich ausgeschlossen.

Artikel 14 Auftragsänderung

  • Schriftliche oder mündliche Änderungen jeder Art des ursprünglichen Auftrages , durch oder im Namen des Auftraggebers veranlasst, die höhere Kosten verursachen als die, auf die bei der Preisfeststellung gerechnet werden konnte, werden dem Auftraggeber in Rechnung gestellt. 
  • Durch den Auftraggeber nach Erteilung des Auftrages noch veranlasste Änderungen der Ausführung müssen durch den Auftraggeber zeitig und schriftlich Epplejeck zur Kenntnis gebracht werden. Werden die Änderungen mündlich oder telefonisch durchgegeben, dann trägt der Auftraggeber das Risiko für die Änderungen.
  • Durchgeführte Änderungen können zur Folge haben, dass die vor den Änderungen vereinbarte Lieferfrist durch Epplejeck unverschuldet überschritten wird.

Artikel 15 Annullierung 

  • Wenn der Auftraggeber den Auftrag annulliert und/oder sich weigert, die Waren ab zu nehmen, ist er verpflichtet die durch Epplejeck angeschafften Materialien und Grundstoffe, bearbeitet oder unbearbeitet zum Selbstkostenpreis, inklusive Lohnkosten und Sozialabgaben, zu übernehmen. Der Auftraggeber schuldet Epplejeck außerdem Schadenersatz in Höhe von einem Drittel des vereinbarten Preises. Des Weiteren ist der Auftraggeber verpflichtet Epplejeck gegen Forderungen von Dritten als Folge der Annullierung des Auftrages und/oder der Verweigerung der Ware frei zu stellen.
  • Ungeachtet des im vorigen Abschnitt Genannten behält Epplejeck sich das Recht vor, vollständige Erfüllung des Vertrages und/oder vollständigen Schadenersatz zu fordern.


Artikel 16 Reklamation

  • Der Auftraggeber ist verpflichtet, direkt nach der Lieferung der Ware diese gründlich auf Mängel zu inspizieren und nach Feststellung von Mängeln diese unverzüglich schriftlich bei Epplejeck zu melden. Wenn der Auftraggeber nicht innerhalb von 8 Tagen nach dem Tag der Lieferung Epplejeck auf die Mängel hinweist, die bei gründlicher Untersuchung hätten bemerkt werden können, wird davon ausgegangen, dass der Auftraggeber den Zustand in dem die Ware geliefert wurde, akzeptiert. Damit verfällt jegliches Recht auf Reklamation.
  • Epplejeck muss die Gelegenheit erhalten, die gemachten Reklamationen zu kontrollieren. Bei Übereinstimmung wird eine schriftliche Erklärung aufgesetzt, die durch beide Parteien unterschrieben werden müssen. 
  • Sollten die Parteien keine Übereinstimmung erreichen, wird ein unabhängiger Dritter eingeschaltet. Wenn nicht anders vereinbart sind die Kosten für diesen Sachverständigen für Rechnung derjenigen Partei, die ins Unrecht gesetzt worden ist.
  • Wenn die Reklamation nach dem Urteil von Epplejeck oder des Sachverständigen zurecht erfolgte, wird Epplejeck entweder einen entsprechenden Schadenersatz bis höchstens zum Rechnungswert bezahlen oder die gelieferte Ware nach Rücksendung im originalen Zustand gratis ersetzen. 

Artikel 17 Garantie 

  • Während eines zu vereinbarenden Zeitraumes nach der Lieferung gewährt Epplejeck dem Auftraggeber schriftliche Garantie für Material- und Herstellungsfehler, die bei normalem Gebrauch entstehen. Die Garantie von Epplejeck gilt nicht wenn die Fehler die Folge von unsachgemäßem Gebrauch oder von anderen Ursachen als von Material- und Herstellungsfehlern sind oder wenn Epplejeck nach Absprache mit dem Auftraggeber gebrauchte Materialien oder Ware liefert.
  • Für alle Güter und Materialien, die Epplejeck nicht selbst herstellt, gewährt Epplejeck niemals mehr Garantie, als durch den Lieferanten von Epplejeck gewährt wird. Garantie wird nur gewährt für geliefertes Material jedoch nicht auf Lohn und Stunden. Diese werden in Rechnung gestellt.
  • Für verkaufte und gelieferte Ware mit Werks - bzw. Importeurs- oder Groβhändlergarantie gelten nur die durch diese Lieferanten festgesetzten Garantiebestimmungen. 

Artikel 18 Rückhalterecht

  • Wenn Epplejeck Ware des Auftraggebers bei sich hat, ist Epplejeck berechtigt, diese Ware bei sich zu behalten bis zur Begleichung aller Kosten, die Epplejeck gemacht hat für die Ausführung des Auftrages, es sei denn dass der Auftraggeber für diese Kosten ausreichende Sicherheit gegeben hat. Epplejeck hat dieses Rückhalterecht ebenfalls bei früheren Verträgen, unter denen der Auftraggeber noch Schulden hat.


Artikel 19 Haftung 

  • Epplejeck haftet nicht für die Kosten, den Schaden und die Zinsen, die als direkte oder indirekte Folge entstehen könnten von
    a) Höherer Gewalt, wie weiter unten in diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen beschrieben
    b) Handlungen oder Nachlässigkeit des Auftragsgebers, seiner Untergebenen oder anderer Personen, die von ihm beauftragt wurden
    c) Nachlässigkeit des Auftraggebers in der Pflege der gelieferten Ware
    d) Normaler Verschleiß an der gelieferten Ware als Folge von täglichem Gebrauch
    e) Verfärbung der gelieferten Ware als Folge von Lichteinwirkung
    f) Andere äußere Einflüsse  
  • Epplejeck haftet nur insoweit seine Versicherung dies deckt oder bis maximal zum Rechnungsbetrag für Schäden an der Ware, Materialhilfsstücken oder Material wie auch an der Ware und/oder dem Eigentum des Auftraggebers und/oder Dritten soweit diese durch die Schuld von Epplejeck oder von Epplejeck beauftragten Personen entstanden sind. 
  • Epplejeck wird im Prinzip nicht gehalten sein, den Betriebs- oder Folgeschaden eines Auftraggebers zu vergüten, abhängig von der Art des Schadens.


Artikel 20 Höhere Gewalt 

  • Außergewöhnliche Umstände, wie z.B. Sturmschäden und andere Naturkatastrophen, Behinderungen durch Dritte, Behinderungen beim Transport im allgemeinen, ganze oder teilweise Arbeitsniederlegungen, Aufruhr, Krieg oder Kriegsgefahr sowohl hierzulande als auch im Herkunftsland der Materialien, Ausschließungen, Verlust oder Beschädigung van Gütern beim Transport zu Epplejeck oder dem Auftraggeber, keine oder nicht rechtzeitige Lieferung von Gütern durch Lieferanten von Epplejeck, Ex- oder Importverbote, vollständige oder teilweise Mobilisierung, behindernde Maßnahmen einer Behörde, Brand, Störungen und Unfälle im Betrieb oder in den Transportmitteln von Epplejeck wie auch in den Transportmitteln von Dritten, die Verhängung von Zöllen oder andere behördliche Maßnahmen, die eine Änderung in den tatsächlichen Umständen mit sich bringen, verursachen für Epplejeck höhere Gewalt, die Epplejeck seiner Verpflichtung zur Lieferung entheben ohne dass der Auftraggeber auf irgendeine Weise ein Recht auf Schadenersatz geltend machen kann.
  • Epplejeck ist in diesen oder ähnlichen Fällen berechtigt, vollkommen nach eigener Beurteilung Kaufverträge zu annullieren oder auf zu schieben bzw. zu ändern, bis die außergewöhnlichen Umstände nicht mehr bestehen. 


Artikel 21 Eigentumsvorbehalt

  • Solange Epplejeck keine vollständige Bezahlung aufgrund eines Vertrages zwischen Parteien in Bezug auf den Kauf/Verkauf empfangen hat, bleibt die gelieferte Ware Eigentum von Epplejeck.
  • Epplejeck hat das Recht, diese Güter zurück zu fordern und zu sich zu nehmen, wenn der nachlässige Auftraggeber seinen Verpflichtungen nicht nachkommt, er liqudiert, Insolvenz beantragt oder erlangt hat, zahlungsunfähig erklärt wurde oder seine Güter gepfändet wurden.  
  • Alle Verfügungshandlungen in Bezug auf die verkauften und gelieferte Ware sind dem Auftraggeber verboten, solange er nicht seinen Zahlungsverpflichtungen nachgekommen ist.

Artikel 22 Fehlleistung und Auflösung

  • Wenn der Auftraggeber auf irgendeine Weise Fehlleistung erbringt ist er allein dadurch bereits im Verzug, ohne dass eine Mängelrüge erfolgt sein muss.
  • Ungeachtet der Bestimmung im Bürgerlichen Gesetzbuch hat Epplejeck im Falle von Fehlleistung das Recht, den geschlossenen Vertrag zu verschieben, diesen ganz oder teilweise ohne gerichtliche Vermittlung als aufgelöst zu betrachten, ganz nach eigenem Gutdünken.
  • Das in Absatz 2 vermeldete Recht hat Epplejeck ebenfalls, wenn der Auftraggeber insolvent erklärt sein sollte oder Konkurs angemeldet hat, wenn er Zahlungsunfähigkeit beantragt oder erhalten hat, seine Immobilien gepfändet sind, sein Betrieb liquidiert oder durch einen Dritten übernommen wird oder wenn er plant, die Niederlande zu verlassen. In all diesen Fällen werden alle Forderungen, die Epplejeck an den Auftraggeber hat, sofort einforderbar.


Artikel 23 Bezahlung 

  • Wenn nicht anderes schriftlich vereinbart ist, hat die Bezahlung nach Empfang der Rechnung in bar statt zu finden.
  • Epplejeck ist berechtigt dem Auftraggeber Zinsen in Höhe von 1,25% pro Monat ab Rechnungsdatum zu berechnen, wenn die Bezahlung nicht innerhalb der gesetzten Frist von Epplejeck empfangen ist. 
  • Epplejeck ist weiterhin berechtigt von dem Auftraggeber außer der Hauptforderung und den Zinsen alle Kosten, sowohl gerichtliche als auch außergerichtliche, die durch die Nicht-Zahlung verursacht wurden, zu fordern, u.a. Kosten für Rechtsanwalt, Staatsanwalt, Geschäftsvertreter, Gerichtsvollzieher und Inkassobureau.  
  • Die außergerichtlichen Kosten betragen 15% der Hauptforderung zzgl. Zinsen mit einem Minimum von EURO 75,00. Außerdem werden die außergerichtlichen Kosten vermehrt mit allen Kosten für Rechtsberatung und -beistand. Einzig aus der Tatsache, dass Epplejeck sich der Hilfe eines Dritten versichert hat, wird die Größe und Dringlichkeit der Zahlung der außergerichtlichen Kosten ersichtlich. 

Artikel 24 Widerrufsbelehrung

  • Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
  • Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
  • Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Epplejeck, De Meerpaal 8, 9206AJ Drachten, Telefax: +31 88 35 35 399, E-Mail:info@epplejeck-reitsport.de, Kundenhotline: 03929 2678194
     (Montag bis Freitag von 09:00 bis 18:00 Uhr) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
  • Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Artikel 25 Folgen den Widerrufs

  • Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.
  • Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
  • Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
  • Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren nicht. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben.
  • Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.


Sie haben folgende Möglichkeiten des Widerrufs:

  • Schriftlicher Widerruf
  • Widerruf per E-Mail

Wiederrufsformular downloaden

Der Widerruf per Post ist an folgende Anschrift zu richten:

Epplejeck Horse & Rider Superstores
De Meerpaal 8
9206 AJ Drachten
Niederlande

Oder per E-Mail an info@epplejeck-reitsport.de


Artikel 26 Geltendes Recht

  • Für alle von Epplejeck geschlossenen Verträge gilt ausschließlich das niederländische Recht: diese Verträge gelten als in den Niederlanden geschlossen und Handlungen als in den Niederlanden verrichtet.

Artikel 27 Streitigkeiten

  • Für alle Streitigkeiten die sich aus zwischen Parteien geschlossenen Verträgen ergeben, darunter auch die einzelne Forderung des Geschuldeten, ist der Gerichtsstand der Geschäftssitz von Epplejeck.


Artikel 28 Haftungsausschluss für fremde Links

  • Wir verweisen auf unseren Seiten mit Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt: Epplejeck erklärt ausdrücklich, dass sie keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten hat. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten verlinkter Seiten Dritter auf www.ej.nl und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen.
  • Diese Erklärung gilt für alle angezeigte Links und Inhalte der Seiten, zu denen Links führen. Irrtümer und Druckfehler sind auf der Webseite vorbehalten.


Artikel 29 Bildrechte

  • Alle Bildrechte liegen bei Epplejeck. Eine Verwendung ohne ausdrückliche Zustimmung ist nicht gestattet. Bei nicht gestatteter Nutzung unserer Bilder behalten wir uns rechtliche Schritte vor.


Impressum

© Epplejeck Branches BV
De Meerpaal 8, 9206 AJ Drachten
 
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: NL 855474919B01


Kontakt

So können Sie mit uns in Kontakt treten:

  • Per Telefon: 03929 2678194
        
  • Per E-Mail: info@epplejeck-reitsport.de

Der Kundenservice ist von Montag bis Freitag von 09:00 - 19:00 Uhr erreichbar. (Bitte halte deine Kunden- und Bestellnummer für eine möglichst schnelle Abwicklung parat.).


Allgemeine Geschäftsbedingungen hier herunterladen.